Präventionsworkshop Cybermobbing und Zivilcourage

  

Präventionsworkshop Cybermobbing und Zivilcourage

Am 09.08.2016 standen die Zeichen am PMG ganz auf Prävention: Der 11. Jahrgang bekam Besuch von Liane Jäger, Beauftragte für Jugendprävention der Polizei aus Gifhorn.

Anhand eines realen Beispiels aus ihrer Praxis erklärte Frau Jäger den Schülerinnen und Schülern unter anderem, welche Straftatbestände in einem Cybermobbing-Fall enthalten sein können und welche strafrechtlichen und zivilrechtlichen Konsequenzen daraus entstehen.

Besonders diskussionsfreudig waren die Jugendlichen bei den beiden Themen „Recht am eigenen Bild“ und Sexting, einer neuen Form des Cybermobbings.

Da die Schülerinnen und Schüler darüber hinaus immer mobiler werden und somit auch immer häufiger in Situationen gelangen können, bei denen ihre „Mit“-Hilfe gefragt ist, stand das Thema Zivilcourage bei einem weiteren Treffen mit Frau Jäger am 15.08.16 im Mittelpunkt.

Besonderes Augenmerk lag dabei auf den Bereichen „Unterlassene Hilfeleistung“ aber auch, wie kann ich helfen, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen.

Interessant waren einige Berichte über bereits gemachte Erfahrungen im Alltag der Schülerinnen und Schüler und über ggf. strafrechtliche Folgen auf Seiten der Täter aber auch der Betroffenen. Abschließend nutzte Frau Jäger die Möglichkeit, über den Dienst bei der Polizei zu berichten, denn das Abitur und die Frage: „Wie geht es dann weiter?“ rücken für die Jugendlichen immer näher.

Insgesamt waren es zwei interessante und informative Tage, denn die Verantwortung für die Gesellschaft und das Miteinander wird von jedem von uns getragen.