Willi Jeschke nimmt Abschied von der großen Showbühne

  

Am Sonntag, dem 16. Oktober um 18.00 Uhr in der Lindenhalle Wolfenbüttel zum letzten Mal: "CINDERELLA-ROCKEFELLA, die Sechziger Jahre in unserer Region"

Prickelpit und Nappo für das Publikum...Twist tanzende Mädchen im Conny Froboess-Look, die Musiker im Nyltest-Hemd und mit Brisk im Haar. So beginnt diese unterhaltsame Zeitreise in das Lebensgefühl der 60er Jahre. Dann werden die Haare länger, die Röcke kürzer und die Jugend liberaler. Flower-Power Girls im Mini- oder Maxikleid singen „All You Need Is Love“ und „Let The Sunshine In“.

Wilfried Jeschke und Andreas Hartmann haben eine Revue erdacht, die von den spießigen, aber doch so herrlichen Zeiten ihrer Jugend in Braunschweig handelt, als in Braunschweig der „Neue“ Bahnhof eingeweiht wurde, Eintracht Deutscher Meister wurde, man sich nach der Schule im „Strohhalm“ traf, und die Kugel Eis bei „Tante Puttchen“ zehn Pfennige kostete.

25 Kultsongs und musikalische Raritäten werden gespielt, über 200 Fotos und Filmszenen gezeigt, die das Lebensgefühl und den Alltag spürbar machen. Bei Kirsch-Lutscher im Mund und HB-Männchen auf der Leinwand verstehen es die Moderatoren, die jungen SängerInnen des Jungen Musicals Braunschweig e.V. und die munter aufspielende Band ‚The Legacy’, alle Sinne zu wecken, und mit Sicherheit werden Erinnerungen wach.(Tickets im RESERVIX-System an allen bekannten Vvk-Stellen und unter www.jumubs.de).

Willi Jeschke: "Es wird gewiss noch einmal ein ganz besonderer Abend! Sogar einige Spieler der 1967er Meistermannschaft haben ihr Kommen zugesagt! Ich würde mich freuen, wenn an diesem besonderen Abend auch meine ehemaligen PMG-Kollegen, Eltern (und Schüler) dabei sein können."