Fahrradfahren kann doch jeder – aber ist dein Fahrrad auch verkehrssicher? Und bist du auch zu Fuß sicher unterwegs?

  

Curriculum Mobilität am Philipp Melanchthon Gymnasium – Eine Aktion des elften Jahrgangs der Arbeitsgruppe „Mobilität“ von Herrn Nieswand am Dienstag

An verschiedenen Stationen zeigten Schülerinnen und Schüler des elften Jahrgangs am Dienstag, dem 18.10., dem fünften Jahrgang, dass Verkehrssicherheit ganz wichtig ist. 

So wurden zunächst in den Klassenräumen per Beamer Bilder von verkehrstechnisch brenzligen Ecken in Meine gezeigt, die von den Elftklässlern vorher gestellt und aufgenommen wurden. Eine Schülerin verdeutlichte in einem Video, warum das Tragen eines Helmes beim Fahrradfahren so überaus wichtig ist. Und schließlich gab es auf dem großen Parkplatz einen Parcours zum Üben mit Verkehrszeichen sowie Vorfahrts- und Haltesituationen, die von den Fahrradfahrern und Fußgängern gemeinsam bewältigt werden mussten.

Einen nachhaltigeren Eindruck vermittelte jedoch ein Polizist, der für die Kontrolle der Fahrräder eingeladen war und der tatsächlich an viele Fahrräder auch die entsprechende Plakette kleben konnte. Natürlich gab es auch von dieser offiziellen Seite die Ermahnung und Erinnerung auch an die Eltern, einen Fahrradhelm zu tragen. Und was einige Jungs besonders gefreut hat – der Polizist hat ihnen erlaubt Bremsspuren zu ziehen, denn, so sagte er, nur wenn man richtig bremsen kann, könne man auch in einer Gefahrsituationen sein Fahrrad sicher beherrschen!