Gartensaison beendet

  

"Verflucht sei der Acker um deinetwillen. Mit Mühsal sollst du dich von ihm nähren dein Leben lang" (3. Mose17) 

Wie in den vergangenen Jahren haben wir auch in diesem Jahr wieder das "Wiesenviertel" des Schulgartens als letzte Arbeit der Gartensaison abgemäht. Dies geschah aber nicht einfach mit dem Mäher, sondern unter fachkundiger Anleitung von Hans-Georg Reinemann per Hand mit der Sense. So war es auch in diesem Jahr wieder für die Schülerinnen und Schüler unserer "Schulgarten und Natur AG" am eigenen Leibe erfahrbar mit welchen körperlichen Mühen früher Landwirtschaft verbunden war.

Vielleicht wurde dadurch auch die Bedeutung des oben genannten Bibelverses klarer, denn was es tatsächlich bedeutet, sich von landwirtschaftlicher Arbeit zu ernähren, ist in Zeiten der industriellen Landwirtschaft für viele nicht mehr nachvollziehbar.

Mit Rücksicht auf das Kleintierleben haben wir das Schnittgut anschließend in der Hecke aufgeschichtet, um so Unterschlupf, Nahrung und Nistmöglichkeiten für Insekten, Kleinsäuger und Vögel zu schaffen.

Was wir mit der Sense nicht mehr geschafft haben, hat Herr Markgraf dann aber mit Motorkraft abgemäht.

Beiden Helfern ganz herzlichen Dank für die vielfältige Unterstützung bei der Pflege und Instandhaltung unseres Schulgartens im Laufe des letzten Jahres!