Schüleraustausch Ungarn 2014

 „Àldàs bèkessèg - Glück und Segen“ 

Bildquelle: http://de.academic.ru/dic.nsf/dewiki/758488

Dieser Segensgruß unserer ungarischen Austauschschule begleitete uns während unseres 6-tägigen Aufenthaltes in Kecskemét auf all unseren Wegen!

Schon die Begrüßung am Flughafen in Budapest war eine große Überraschung: alle 16 Schülerinnen und Schüler empfingen uns mit Namensschildern und „Herzlich Willkommen“ Plakaten am Ausgang und bereits auf der einstündigen Busfahrt kamen die Austauschpartner lebhaft ins Gespräch.

Bei allen Programmpunkten – die feierliche Andacht in der Kirche, die Teilnahme am Unterricht, das Schwimmen im schuleigenen Schwimmbad, der von Schülern geführte Rundgang durch den Ort, die ereignisreiche Tagesfahrt nach Budapest, der Aufenthalt auf dem Reiterhof, das bunte Sprachenfest, der sonnige Tag in den Familien und dann schließlich der tränenreiche Abschied- konnten wir mehr und mehr spüren, mit wie viel herzlicher Gastfreundschaft die ungarischen Familien und die Lehrkräfte versuchten, unseren Aufenthalt zu einem unvergessenen Erlebnis werden zu lassen.

Schon in dieser kurzen Zeit sind viele wunderbare Freundschaften entstanden und wir alle freuen uns schon jetzt auf den Gegenbesuch bei uns in Meine !

Frau Gärtner – Herr Oelker – Frau Bieler

Eindrücke der Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs:

Nele Franziska Antonia Marlene Nikola Paula Sophie Lilli Felina Maximilian Johanna

Anne Paula Jolina Michel Julian 

„Ich fand es super auch mal andere Länder, Städte, Schulen aus der Sicht der Einwohner – Schüler – zu sehen und zu erleben. Auch fand ich es gut, zu sehen, wie die Leute dort leben. auch die Schule ist dort deutlich anders: z.B. die Noten (5 = sehr gut / 1 = mangelhaft), der Unterricht und die Lehrer. Budapest war auch super. Und das Essen war lecker! smiley

„Die ganze Reise war einfach nur super! J Am schönsten waren aber der Trip am Dienstag nach Budapest und der „Familientag“ am 1. Mai. Da sind wir in einen Kletterpark gefahren und haben anschließend zwei Mal gegrillt (mittags und abends). Meine Gastfamilie war sehr nett und einfach nur klasse. Ich hoffe, dass wenn die Ungarn zu uns kommen, es genau so schön wird.“

„Es war eine schöne Woche, hier in Ungarn. Donnerstag war der erste Mai - der „May Day“. Wir (meine Partnerfamilie und ich) waren auf einer Art Festival mit Ständen, Fahrgeschäften und Volksmusik -  typisch für Ungarn. Die ungarische Gulaschsuppe ähnelte aber eher einer Gemüsebrühe als dem deutschen Gulasch. Nicht einmal 15 Minuten von Kecskemèt entfernt sind wir dann in einen Kletterpark gegangen, der Mitten im Wald liegt! Abends haben wir gegrillt! In „Budapescht“ – der Hauptstadt von Ungarn – haben wir eine Sightseeingtour mit einem Bus gemacht. Das hat mir auch gefallen! Also ... mein Kommentar: Das MUSS man gemacht haben!“

„Es lohnt sich, Urlaub in Ungarn zu machen!“

„Mir hat Budapest sehr gut gefallen. Es ist eine sehr schöne Stadt. Dort gab es viele Sehenswürdigkeiten. Wir alle hatten in Budapest einen schönen Tag! Außerdem war ich von dem eigenen Schwimmbad der Schule beeindruckt. Es war relativ groß. Ich finde, so etwas könnte sich das PMG ruhig auch anschaffen. ;D    ★"

„Ich fand es super, dass wir mit der Schule nach Ungarn geflogen sind und die Gegend erkundet haben. Die Schulnoten sind anders als bei uns: da ist 5 gut und 1 schlecht! Als wir nach Budapest gefahren sind, konnten wir alles erkunden und kaufen, was wir wollten - - - und das Essen war auch super!“

„Ich fand die Zeit in Ungarn suuuupppeeerrr schön!!! Sehr gut hat mir der riesige Springbrunnen in Budapest gefallen und das Sprachenfest. Unsere Gastfamilien waren sehr, sehr nett und manche sprachen sogar deutsch. Die Schule ist mindestens doppelt so groß, wie unsere und sehr alt. Die Noten sind dort ebenfalls anders. Eine 5 ist das Beste und eine 1 das Schlechteste. Ungar ist ein sehr schönes Land und die Zeit verging viiieeeelll zu schnell! :D“

„Die Reise nach Ungarn war richtig toll. Aber am besten fand ich die Fahrt nach Budapest und den Familientag, weil wir im Schwimmbad waren. Meine Gastfamilie war nett und ich fühlte mich wie bei Freunden!!!“

„Für uns war Ungarn ein sehenswerter Ort, an dem wir tolle Erfahrungen gesammelt haben. Besonders schön und eindrucksvoll fanden wir Budapest mit der Donau und den alten Gebäuden.“

„Ich fand auch den Family Day sehr gut. Wir waren in einem Park, wo man mehr über das alte Ungarn lernen konnte. Wir haben eine Show gesehen, wo Männer auf Pferden kleine Wettkämpfe veranstalteten und wir durften Bogenschießen. Es war ein sehr schöner Tag.“

„In Buda/pest war es sehr schön. Ich fand die Wachen sehr lustig :D (Die Katzen waren auch lol) Das Wetter war cool, aber hier ist es eher nicht so cool ... und ich sitz grad im Zug ...“

„Ich fand den Flug sehr schön. Außerdem fand ich den Ausflug nach Buda/pesccchhht sehr cool! Ich fand den Ort Kecskemét supiiie und die Familien waren - sind sehr lieb! Das Wetter war traumhaft!!!“

„Es war sehr schön. Allerdings habe ich mir –am Mittwoch- etwas anderes unter dem Reiten vorgestellt, als nur eine Runde um den Platz geführt zu werden. Ich hoffe, wir haben dafür nicht zu viel bezahlt. Am Donnerstag war ich mit meiner Partnerschülerin noch einmal reiten (aber richtig!) Wir sind ausgeritten. Ich hatte eine Stute mit einem Fohlen. Wir mussten zwischendurch öfters anhalten, weil das Fohlen trinken musste. Der Ausritt war sehr schön!“

„Mir hat Budapest sehr, sehr gut gefallen, die Sightseeingtour war sehr toll. Die Schule hat mir auch gut gefallen – vor allem das Schwimmbad! Außerdem durften die Schüler ihre Handys im Unterricht auf den Tischen haben.“

„Ich fand die ganze Reise nach Ungarn schön, aber am schönsten fand ich den Donnerstag, weil ich da mit meiner Austauschpartnerin reiten gegangen bin und danach im Zoo und auf einem Fest war! smiley

„Ich fand es sehr toll, dass wir gucken konnten, wie es so in Schulen in anderen Ländern aussieht und wie dort der Unterricht gemacht wird. Am meisten hat mir der Ausflug nach Budapest gefallen, weil es dort so viel zu sehen gibt. Ich würde gerne noch einmal nach Ungarn fahren!!!“