Anton, Paul, Leonardo und Aimée hatten es bis ins Finale des Lesewettbewerbs der fünften Klassen geschafft. Hier musste nun der Schulsieger ermittelt werden: In der vollbesetzten Aula lasen die Finalisten zuerst aus einem selbst ausgesuchten Buch, danach aus dem für sie unbekannten Buch “Winston – ein Kater in geheimer Mission” vor. “Winston” wurde vorher von den übrigen Fünfklässlern ganz demokratisch ermittelt.

Anton, der sich das spannende Buch “Woodwalkers” ausgesucht hatte konnte im Finale am besten überzeugen, er las sehr flüssig, stimmig betont und sehr sicher. So gab es für den ein oder anderen auch gleich einen guten Lesetipp für den Sommer. Den zweiten Platz belegt Leonardo, der aus “Gregs Tagebuch” vorlas, den dritten Platz teilten sich Aimée und Paul.

In der Jury saß neben den engagierten Bibliothekarinnen auch die Vorjahressiegern, herzlichen Dank für die Organisation!

Menü