Ava, Helvi und Johanna aus der 11d haben es mit ihrer Geschäftsidee ins Promotion School Camp geschafft!

Wer kennt das Problem nicht? Wo ist mein Schlüssel, mein Geldbeutel oder mein Tablet? Für alle, die öfter im Haushalt nach Gegenständen suchen könnte „FindIt“ die Lösung sein. Ava, Helvi und Johanna sind dabei, GPS-integrierte Sticker zu entwickeln, die einfach an Gegenständen fixiert werden können und die man dann leicht über das Smartphone orten kann.

Zu der Idee kam es, dass die Klasse 11D im Rahmen des Politik-Unterrichts am  Wettbewerb Promotion School teilgenommen hat. Die Schülerinnen und Schüler schlüpften dafür in die Rolle eines Entrepreneurs. In Kleingruppen entwickelten sie eigene Geschäftsideen.

Ava, Helvi und Johanna qualifizierten sich für die nächste Runde und nahmen am Donnerstag, den 23.05. am Promotion School Camp teil. Dort bekamen sie zunächst Tipps und Tricks für die Vorstellung der Geschäftsidee von Georg Poetzsch, Stadionsprecher beim Vfl Wolfsburg und Rundfunkmoderator beim NDR 1. Daraufhin mussten sich die drei gegen die anderen elf teilnehmenden Gruppen beweisen: Sie präsentierten in zwei Auswahlrunden die eigene Geschäftsidee in nur drei Minuten und stellten sich den kritischen Fragen der Fachjury, bestehend aus Unternehmensvertreter/innen. Diese Hürde meisterten sie souverän. Es bleibt aber spannend, denn das Ergebnis ist noch offen: Wir drücken Ava, Helvi und Johanna für die Prämierung am 14. Juni die Daumen!

Vorheriger Beitrag
Fridays for Future am PMG
Nächster Beitrag
PMG am Meiner Nachtlauf stark vertreten

Ähnliche Beiträge

Menü