Die achten Klassen am DLR

Physik

Das PMG ist eine der wenigen Kooperationsschulen mit dem Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum. Daher ist es unseren Schülern möglich, das DLR in Braunschweig regelmäßig und mit einem speziell an die Jahrgangsstufe angepassten Programm zu besuchen.

Für die Achtklässler gab es auch diesmal wieder Physik zum Anfassen, Erleben und Selbstausprobieren: An verschiedenen Stationen standen Theorie und Praxis zur Windströmung, zur Anwendung von Schallwellen oder zu unserem Sonnensystem im Fokus. Dabei durften sich die Schüler auch selbst ausprobieren, es gab beispielsweise Experimente im Strömungkanal und es durfte so laut wie möglich geschrien werden – der Spitzenreiter erreichte dabei einen Wert von 104 Dezibel!

Traditionell war am DLR auch für gute Verpflegung gesorgt – für die Schülerinnen und Schüler gab es die beliebte VW-Currywurst.

Für alle war der Einblick in naturwissenschaftliches und technisches Arbeit enorm lohnenswert, Luft- und Raumfahrt besteht schließlich nicht nur aus Astronauten wie Alexander Gerst, sondern bietet eine vielzahl von Betätigungsfeldern.

Vorheriger Beitrag
Halbjahresandacht
Nächster Beitrag
“Train Kids” – Lesung mit Dirk Reinhardt

Ähnliche Beiträge

Menü