Feierliche Verabschiedung der Abiturienten in der St. Stephani-Kirche

Allgemein

Nach exakt 2500 Tagen schloss sich am Freitag, dem 22.06.2018, für die 45 Absolventinnen und Absolventen der Q2 des PMG der Kreis: In der St. Stephani-Kirche, dem Ort des Einschulungsgottesdiensts am 18.08.2011, wurde den jungen Erwachsenen in feierlicher Atmosphäre das Abschlusszeugnis überreicht.

Für das PMG als junge Schule war es der erste Abiturjahrgang, allen 45 Prüflingen konnte entweder die allgemeine Hochschulreife oder der schulische Teil der Fachhochschulreife verliehen werden. Zehn Kandidaten erreichten dabei einen Abschluss mit der Note 1 vor dem Komma, am besten schnitten dabei jeweils mit 1,3 Jan Kattanek und Kilian Martitz ab.

Die zahlreichen Redner, darunter Landrat Dr. Ebel, der für das Abitur zuständige Dezernent Rollinger, Herr Brinkmann vom evangelischen Schulwerk sowie Vertreter des Kollegiums, der Schüler und der Eltern machten den jungen Erwachsenen Mut für ihren weiteren Lebensweg, dankten der Schule und der Schulleitung – insbesondere dem Oberstufenkoordinator Torben Völkel – für die ertragreiche Arbeit und würdigten die in letzten Jahren erbrachte Leistung. Betont wurde dabei immer wieder, dass der Abschlussjahrgang 2018 eben der erste am PMG war – etwas, das den, nun ehemaligen, Schülerinnen und Schülern niemand mehr nehmen kann.

Da es sich um das erste Abitur am PMG handelte, standen die Prüfungen unter Aufsicht des Dezernenten Rollinger. Dieser bescheinigte nicht nur den Schülern, sondern auch der Schule eine hervorragende Arbeit: Die Abiturschnitte am PMG befinden sich exakt im langjährigen niedersächsischen Landesdurchschnitt und bei den begutachteten schriftlichen und mündlichen Prüfungen gab es eine sehr hohe Übereinstimmung mit der Einschätzung des jeweiligen Fachreferenten.

Somit konnte das PMG auch das Vertrauen rechtfertigen, das die Erziehungsberechtigten in eine neu gegründete Schule steckten, über die „so noch gar nichts bekannt“ war. Die Entscheidung für das PMG forderte von Elternseite sicherlich viel Mut, der nun in sehr vielen Fällen belohnt wurde.

Svea Melchert und Kilian Martitz als Vertreter der Schüler betonten in ihrer Rede besonders den hohen Zusammenhalt im Jahrgang, der einen beinahe familiären Umgang mit gegenseitigem Respekt und Wertschätzung möglich machte. So ist es neben den schulischen Leistungen auch gerade die menschliche Stärke, die unseren ersten Abiturjahrgang auszeichnet.

Begleitet wurde die Verleihung von mehreren musikalischen Einlagen und Liedern, die für ein stimmungsvolles Ambiente in der St. Stephani-Kirche sorgten.

Im Anschluss an die Veranstaltung in der Kirche gab es an der Schule noch einen Sektempfang, bei dem Schüler und Lehrer mit Sketchen und Musik begeistern konnten. Zum Abschluss verewigte sich der Jahrgang mit einem „Denkmal“ auf dem Pausenhof des PMG – nicht nur deswegen werden die Abiturienten am PMG in guter Erinnerung bleiben.

Wir wünschen allen Abiturientinnen und Abiturienten viel Glück und Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg und hoffen, dafür am PMG eine gute Grundlage geliefert zu haben.

Vorheriger Beitrag
Prämierung Promotion School
Nächster Beitrag
Mr. Bean Party in Grade 5

Ähnliche Beiträge

Menü