FFF – lange stand das Kürzel an unserer Schule nur für den beliebten Finger-Food-Friday (keine Sorge, der existiert immer noch), inzwischen verbinden die meisten damit auch die Fridays-for-Future-Bewegung.

Dahinter steckt eine globale Schüler- und Studentenbewegung, initiiert durch die inzwischen bekannt geworden Greta Thunberg, die sich für den Klimaschutz einsetzt. Das Motto lautet „Handelt endlich, damit wir eine Zukunft haben.“

Auch zahlreiche Schüler des PMG unterstützen die Aktion, die freitags auch mit Abwesenheit vom Unterricht verbunden ist. Dadurch soll gezeigt werden, dass das Klima mehr Einfluss auf die Zukunft hat als der Schulabschluss.

Die Schüler berufen sich dabei auf das Prinzip der Nachhaltigkeit und das Grundgesetz: “Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere im Rahmen der verfassungsmäßigen Ordnung durch die Gesetzgebung und nach Maßgabe von Gesetz und Recht durch die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung.” GG Artikel 20a

Repräsentant der FFF-Bewegung am PMG ist Tobias aus der 10A, er setzt sich am PMG bspw. konkret ein für mehr Fahrradständer oder gegen die Flut an „Elterntaxis“. Außerdem bietet er einen „Rhetorik-Crashkurs“ für Schüler, die Reden halten wollen und plant auch Aktionen außerhalb von Demonstrationen.

Danke für euren Einsatz – Klimaschutz betrifft uns alle!

 

Menü