Frohe Weihnachte trotz Corona? – Die Adventsandacht

Advent und Weihnachten im Jahr 2020 heißt, dass man auf viele liebgewonnene Traditionen verzichten muss. Einerseits geschlossene Weihnachtsmärkte und Kulturveranstaltungen, andererseits – und das ist noch viel schmerzhafter – wird es auch keine Treffen mit der Familie und mit Freunden im großen Kreis geben.
Kann da Weihnachtsstimmung aufkommen? Fehlt in diesem Jahr nicht alles, was Weihnachten ausmacht? Das führt zu der Frage: „Was braucht man eigentlich für das Weihnachtsfest?“.
Diese Frage wurde unter anderen Vorzeichen schon einmal in der Andacht zur Krippeneröffnung auf dem Meiner Marktplatz gestellt. Doch, wie man sieht, ist sie auch in diesem Jahr von bestechender Aktualität, so dass bei der Andachtsplanung mit den Schülerinnen der 7b nur wenig im Text geändert werden musste.
In diesem Sinne, gerade in diesem schwierigen Jahr, allen frohe und gesegnete Weihnachten!

Hier findet ihr die komplette Andacht zum Nachlesen (und Nachspielen) !

Vorheriger Beitrag
Ausstellung: Subsaharisches Afrika
Nächster Beitrag
DS-Inszenierung der Q2

Ähnliche Beiträge

Menü