Herbstandacht am PMG

Allgemein

18.000.000 Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jedes Jahr im Müll. Das ist ein Drittel aller in Deutschland verbrauchten Nahrungsmittel – was für eine Verschwendung!

Viele in unserer Generation und der Generation unserer Eltern kennen Hunger nur noch aus Erzählungen und vom Hörensagen. Für andere ist es jedoch auch heute noch trauriger Alltag, nicht genügend Geld für eine angemessene und ausgewogene Ernährung zur Verfügung zu haben. Um diese Leute kümmert sich die „Tafel“, die Bedürftige für symbolische Preise mit Lebensmitteln versorgt, die sonst vernichtet werden würden.

Dies war auch das Thema der Herbstandacht, „Wenn das Brot, das wir teilen als Rose blüht“ – Das PMG sammelt für die Gifhorner Tafel. In Interviews mit einem ehrenamtlichen Mitarbeiter der Tafel wurde verdeutlicht, welch wertvollen Beitrag die Tafeln für unsere Gesellschaft leisten.

Es gibt für jeden die Möglichkeit, die Tafeln zu unterstützen, sei es durch Spenden, Lebensmittel (wie eindrucksvoll in der Halle präsentiert) oder ehrenamtliche Mitarbeit. Diese Mitarbeit ist auch im Rahmen eines Praktikums möglich, wie bei Marvin aus der 11D. Er entschied sich bewusst für die Tafel als Ort für sein Diakoniepraktikum, um dort im Alltag „etwas Sinnvolles“ zu leisten.

Wir danken allen Spenderinnen und Spendern ganz herzlich für ihren Beitrag und wünschen erholsame und gesegnete Herbstferien!

Vorheriger Beitrag
Workshop zur Berufsorientierung
Nächster Beitrag
Studienfahrt nach Ägypten

Ähnliche Beiträge

Menü