Internationaler PANGEA Mathematik Wettbewerb

Mathematik

Am Freitag, den 20.4.2018, wurde am PMG die Zwischenrunde des PANGEA Wettbewerbs ausgetragen. Zehn Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 sowie der Mathematik AG haben sich dafür qualifiziert, denn sie gehören zu den Besten ihres Jahrgangs niedersachsenweit. Herausragend in dieser Vorrunde haben insbesondere Felix Wiemann aus der 5A und Bastian Graf aus der 9C abgeschnitten. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer für die erbrachten Leistungen!

Der internationale Pangea Wettbewerb ist ein dreigliedriger Mathematikwettbewerb für die Jahrgänge 3 – 10. Weil mit zunehmender Globalisierung der internationale Austausch von Bildung und Wissen eine immer größere Bedeutung erlangt, sollen Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Orten, Gesellschaftsschichten und Bildungsniveaus mittels des Pangea-Mathematikwettbewerbs zusammengebracht und für die Mathematik begeistert werden.

Mit großem Engagement wurde am Freitag geknobelt, logisch gedacht und sich in der Rechenkunst bewiesen. Es waren 12 Aufgaben mit jeweils 5 Antwortmöglichkeiten in 60 Minuten zu lösen.

So lautete etwa eine Aufgabe für den 8. Jahrgang: Ein Holzpfahl steht in einem See. Von dem Holzpfahl steckt ein Drittel im Boden, ein Siebtel befindet sich im Wasser und 2,20 m ragen aus dem Wasser heraus. Wie lang ist der Holzpfahl insgesamt?

a) 2,75 m      b) 4,20 m     c) 4,40 m    d) 4,62 m       e) 6,30 m.

Was hätten Sie angekreuzt?

Ketterl-Ostermeyer

Menü