Kanufahren, Holstentor und ganz viel Natur

Allgemein

Bereits durch die Überschrift wird klar: Es ging für die 8a nach Lübeck. Dort gab es ein abwechslungsreiches Programm für alle Sinne: Der Orientierungssinn wurde gleich zu Beginn bei einer Stadtralley geschult, anschließend gab es für den Geschmackssinn das Marzipanmuseum zu besichtigen und alle Sinne geschärft wurden bei einer Nachtwanderung.

Auch für die Sportler war etwas geboten: Auf dem „Amazonas des Nordens“, der Wakenitz legten die Schülerinnen und Schüler eine 15km lange Kanutour zurück – und sicherlich kann man auch Bowling zum Sportprogramm zählen.

Natur pur war im Naturschutzgebiet Travemünde anzutreffen auch für einen Besuch am Strand bei schönstem Wetter fand sich noch Zeit.

Für ein Erlebnis für alle Sinne durfte auch die Besinnung nicht zu kurz kommen, abends ergab sich mit Pastor v. Brocke eine stimmungsvolle Runde bei Kerzenschein zur Reflexion des Tages.

Herzlichen Dank an Frau Behrens und Herrn v. Brocke für ihr Engagement, das die Fahrt, an die sich alle gern erinnern erst möglich gemacht hat.

Vorheriger Beitrag
Das PMG ist jetzt offiziell Umweltschule
Nächster Beitrag
Aktionstag in der Mensa

Ähnliche Beiträge

Menü