Neues Schwimmkonzept am PMG

„Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, sollte man schwimmen und nicht trinken lernen.“ (Billy Graham)

 

Getreu dieser Lebensweisheit wurde im aktuellen Schuljahr das Schwimmkonzept des PMG Meine in der Mittelstufe erweitert. Somit gibt es neben den mittlerweile schon traditionellen Schwimmtagen in Jahrgang 6 nun verpflichtend 12 Stunden Schwimmunterricht im neunten Jahrgang. Ein Grund für die verstärkte Schwimmförderung sind die in letzter Zeit immer häufiger auftretenden Meldungen von Schwimm-/ Badeunfällen in Deutschland, sodass es für uns als Schule selbstverständlich war, einen Beitrag zur Schwimmsicherheit zu leisten. Diese soll neben der Technikschulung einen großen Fokus in der Unterrichtsgestaltung einnehmen.

Federführend bei der Umsetzung des Konzeptes war Sportlehrerin Judith Behringer, die ein schlagfertiges Konzept entwickelte und so den Grundstein für den Schwimmunterricht in der Mittelstufe ebnete. Zusätzlich möchten wir uns als Schule bei der Lotto-Sport-Stiftung für die großzügige Unterstützung bedanken, ohne die die finanzielle Umsetzung des Konzeptes nicht möglich gewesen wäre. Die regelmäßigen Fahrten und die fortlaufenden Kosten für die Bahnmiete konnten so schülerorientiert auf ein Minimum gesenkt werden. Vielen, vielen Dank!

Auch den in diesem Schuljahr betreuenden Fachlehrern Andreas Gröger, Bernd Boës und Tobias Loesch sei für die Betreuung und die professionelle Umsetzung des Gesamtkonzeptes an dieser Stelle gedankt.

 

Die Bedingungen für die Schülerinnen und Schüler im BAD Gliesmarode sind optimal. Mit den zwei 25m-Bahnen inklusive Startblock können die Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenzen in den Bereichen Streckentauchen, Kraulschwimmtechnik, Rettungsschwimmen und Sprungtechnik deutlich verbessern. Besonders beim Turmspringen musste ein jeder über seine Komfortzone hinaus Wagnisse eingehen und scheinbar ganz neue Erfahrungen sammeln.

Herr Schmieding, stellvertretender Vorsitzender vom Förderverein Gliesmarode BAD FBG e.V., war sehr positiv überrascht, wie viel Aufwand betrieben wird, um Schülerinnen und Schülern Sicherheit im Wasser zu geben. Zudem merkte er an, dass es bewundernswert sei, wie motiviert die Lerngruppen und die betreuenden Sportlehrkräfte seien.

Vorheriger Beitrag
Power für den Oberkörper – Workout mit Laurica #PMGBleibtFitZuhause
Nächster Beitrag
Hand-Auge-Koordination #PMGBleibtFitZuhause

Ähnliche Beiträge

Menü