Osterandacht am PMG

Allgemein

Nicht nur die Fastenzeit neigt sich dem Ende entgegen, für den ersten Abiturjahrgang am PMG geht auch langsam die Schulzeit zu Ende. Somit bedeutete die Osterandacht für die angehenden Abiturienten auch die letzte gemeinsame Andacht an der Schule. Zum Abschluss ihrer abwechslungsreichen Mottowoche hatten sich die Schüler des zwölften Jahrgangs das Thema „High Society“ vorgenommen und erschienen überwiegend in Anzug und Abendgarderobe. „Ihr rockt das!“ rief Lukas Ferchland seinen Mitschülern aus der Q2 zu und spielte so auf die anstehenden Prüfungen an.

Ein besonderer Dank ging im Folgenden an die zahlreichen „Helden des Schulalltags“, ohne die das Miteinander am PMG mit Sicherheit nicht so harmonisch funktionieren würde: Geehrt wurden die Schulsanitäter und die Schülerpaten, die sich an unserer Schule stets für ihre Mitschüler einsetzen und wertvolle – manchmal sogar lebensrettende – Hilfe leisten sowie die Mitglieder der Technik-AG, ohne deren technische Unterstützung keine Veranstaltung gelingen kann.

Inhaltlich war natürlich das anstehende Osterfest und die damit verbundene biblische Geschichte von Tod und Auferstehung Jesu das Hauptthema der Andacht: In einer szenischen Einlage setzten sich Schülerinnen des achten Jahrgangs mit einer Hollywoodverfilmung der Auferstehung auseinander. Dabei ging es eben nicht nur um den „süßesten Schauspieler“, sondern vielmehr um den realen geschichtlichen Hintergrund, der jedem genug Spielraum für den eigenen Glauben und die eigene Interpretation der Auferstehungsgeschichte lässt.

Auch in dieser gemeinsamen Andacht gab es wieder zahlreiche Preise zu verleihen, diesmal der „Informatikbiber“, bei dem zahlreiche Schülerinnen und Schüler eine hervorragende Platzierung erzielen konnten.

Den „schmissigen“ musikalischen Abschluss bildeten Herr Wille und Herr Walbaum, mit  einem englischen Song, der fast zum Mitklatschen einlud.

Frohe und friedvolle Ostern!

Menü