„Europa ist die beste Idee, die Europa je hatte!“

Auf dieses Eingangsstatement konnten sich Vertreter der Parteien SPD, CDU, der Grünen und der Linken noch einigen. Bei vielen anderen Themen wurde klar, dass die Parteien in der Europapolitik durchaus verschiedene Positionen vertreten.

Die Fachschaft Politik hatte zu einer Podiumsdiskussion am PMG eingeladen, zu der die genannten Parteien meinungsstarke Vertreter entsandten. Moderiert von Alena,  Leon und Maik aus der Q2 stellten sich die Politiker Fragen zu verschiedenen Themen:

Der Umgang mit Populismus, die Rolle Europas in der Welt oder der Klimaschutz – Stichwort „Fridays for Future“ – waren Fragenkomplexe, die auf der Bühne diskutiert wurden. Die Kandidaten stellten sich auch den durchaus kritischen Nachfragen des Publikums, anwesend in der neuen Mensa waren alle Schüler ab dem 10. Jahrgang. Seitens der Schüler war es neben den genannten Themen vor allem der umstrittene Artikel 13 der Datenschutzgrundverordnung, der inhaltlich auf großes Interesse stieß.

Bei aller Unterschiedlichkeit in den Positionen – anzumerken ist hier auch, dass die Vertreter nicht immer  ganz „auf Linie“ mit den Positionen ihrer eigenen Partei waren – wurde bei der Diskussion auch klar, dass für alle Parteien eine friedliche und wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft nur in einem geeinten und starken Europa liegen kann.

Wir bitten daher alle Wahlberechtigten, am 26. Mai auch von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen, Demokratie lebt vom Mitmachen.

Herzlichen Dank an die Fachschaft Politik für die Organisation der Veranstaltung und an die Vertreter der Parteien für ihr Engagement.

Menü