Skifahrt 2020 in Nauders – Schee woas – Mit Video

Sport

Strahlender Sonnenschein, super präparierte Pisten und angenehme Temperaturen, besser hätte es von den Rahmbedingungen her nicht sein können. Jedoch merkte man auch schon bei der Anreise, dass der Klimawandel in den Alpen zu spüren ist. Die sonst so großen Schneemengen im Tal waren auf eine dünne Schneedecke reduziert und mit Temperaturen um und über 0 Grad war es auch deutlich wärmer als in den letzten Jahren. Dies wurde u. a. bei der großen Wanderung am Samstag spürbar. Ebenfalls erfuhren die Schüler am eigenen Leib, dass das Guiden mit einer Handy-App in der Natur trotz Technikhilfen einige Schwierigkeiten birgt.

Während der Woche wurde dann in drei Gruppen an der perfekten Skitechnik gefeilt. Dabei erfolgte das Umstapeln von Kisten, das Reiten auf einem Hexenbesen, das Schauen durch ein Fenster ins Tal oder das Fahren von Pommes und Pizza. Neben blauen wurden auch rote Pisten von allen Schülerinnen und Schülern souverän gemeistert. Am Abend durfte nach so viel Action auf der Piste die Wahl zur sog. „Pistensau“ nicht fehlen, die am Folgetag ein auffälliges Outfit tragen durfte, um andere Skifahrer vor sich zu warnen. Mit lustigen Geschichten von der Piste standen jedes Mal genügend Kandidaten zur Wahl, unter denen sich auch das ein oder andere Mal einer der Lehrer wiederfand. Auch beim Tannenbaumkegeln zwischen Jungen und Mädchen blieb die Spannung nicht auf der Strecke. Gerade alle Neun zu erwischen erwies sich als ziemlich schwer, sodass zwei Sportlehrer eindrucksvoll bewiesen, dass dies nur mit zwei perfekt abgestimmten Kugeln gleichzeitig funktioniert.

Am Ende der Woche konnte sich der Sportkurs über hervorragende Leistungen in der praktischen Prüfung freuen, in der alle zeigen konnten, dass sie situativ jede Piste sicher und größtenteils sportlich hinunterfahren können.

Vorheriger Beitrag
IPad-Ausgabe an die achten Klassen
Nächster Beitrag
Halbjahresandacht

Ähnliche Beiträge

Menü