Tag der Offenen Tür in der neuen Mensa

Allgemein

Am 08.02. öffneten sich die Türen des Philipp Melanchthon Gymnasiums für interessierte Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Grundschulen zum Schnupperunterricht im Rahmen des Tages der Offenen Tür. Mehr als 160 interessierte Grundschüler drängten sich schon früh in den Fluren, um dann in der umgebauten Mensa auf ihre Schülerpaten für den Trag zu treffen.

„Ist die toll geworden!“, „…. Und die bodentiefen Fenster!“ „…. Und das viele Licht!“, so oder ähnlich lauteten die Kommentare der Schülerpaten. Und tatsächlich, die umgebaute Mensa überzeugt mit sehr viel Licht, mit deutlich mehr Raum und einer komplett veränderten Raumatmosphäre.

Nach einer kurzen Begrüßung ging es in die einzelnen Stationen, immer wieder unterbrochen durch kleine Pausen und, als Highlight, der Teilnahme am FingerFoodFriday (FFF). Kleine Leckereien, Wurst und Obstspieße, Früchtequark und sogar heiße Waffeln fanden reißenden Absatz. Der FFF wird von Eltern der Schule organisiert und wird – fast schon als Tradition – am Tag der Offenen Tür wie auch an einem Freitag vor den Ferien angeboten. Das Angebot versteht sich bewusst als nachhaltige Alternative zu z.B. Fast Food. In einer kleinen Feier wurden heute Frau Hein, Frau Troell und Frau Fuchs aus dem Organisationsteam des FFF verabschiedet, die dieses wunderschöne Angebot initiiert und über die Jahre seit  der Gründung der Schule (2011)  beständig weiterentwickelt haben. Ein herzlicher Dank geht an alle am FFF beteiligten Eltern.

Vorheriger Beitrag
SV-Tag am 22.01.
Nächster Beitrag
Lesung mit Dirk Reinhardt (“Train Kids”)

Ähnliche Beiträge

Menü