Von Bethlehem bis zum PMG – ein Licht geht um die Welt

Allgemein

„Sei auch du ein Licht“ war das Motto der diesjährigen Weihnachtsandacht am PMG. Dieses Motiv zog sich wie ein roter Faden durch die letzte Andacht des Jahres:

Seit 30 Jahren wird am Sonntag vor dem ersten Advent in der Geburtsgrotte Jesu zu Bethlehem von einem Kind aus Österreich das Friedenslicht entzündet. Von Bethlehem aus reist es mit dem Flugzeug nach Wien. Dort wird es am dritten Adventswochenende in alle Orte Deutschlands, in die meisten europäischen Länder und in alle Welt gesandt. Züge mit dem Licht fahren über heutigen ganzen Kontinent. Seit 1993 kommt das Licht auch nach Deutschland. Am vergangenen Freitag wurde das Friedenslicht auch an der Andacht des PMG entzündet. Herzlicher Dank an Frau Siebentaler für die Organisation!

Die Schülerinnen und Schüler der elften Klassen, die die Andacht mitgestalteten griffen ebenfalls das Thema auf und erinnerten daran, wo auch jeder einzelne heutzutage ein „Licht“ für seine Mitmenschen sein kann: Wir können im Alltag ein offenes Ohr für unsere Freunde haben, Hilfsbereitschaft zeigen und denen zur Seite stehen, denen es gerade nicht so gut geht.

Unter den zahlreichen musikalischen Einlagen war es der „Stern über Bethlehem“, der auch hier das Lichtmotiv aufgriff, die weihnachtlichen Lieder und Gesangsstücke sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Außerdem wurden die Preise der Mathematikolympiade überreicht, herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.

Wir wünschen allen eine friedliche, besinnliche und erholsame Weihnachtszeit!

Menü